Michael Watson

8 Fragen an Michael

Wie alt warst du, als du angefangen hast, Tango zu tanzen?

Ich habe mit 26 in Toulouse, Südfrankreich, angefangen Tango zu tanzen.

Wer oder was hat dich in deinen ersten Jahren am meisten in deinem Tanzen beeinflusst?

Ich habe mich viel mit zeitgenössischem Tanz, Kampfkunst, Theater und Musik beschäftigt; das alles hat mich in meinem Tanz beeinflusst. Meine einflussreichsten Lehrer sind Chicho Frumboli und Carlitos Espinoza.

Was möchtest du deinen SchülerInnen vor allem mitgeben?

Einen verspielten Umgang mit der Musik und Natürlichkeit in der Bewegung, die Verbindung mit dem/der Partner/in, vor allem in der engen Umarmung und auch lustige Schrittkombinationen.

Hast du einen Lieblingstango und/oder -orchester?

Ich liebe Tangomsuik im Allgemeinen. Eine besondere Vorliebe habe ich für Juan D'Arienzo und Osvaldo Pugliese.

Was war der merkwürdigste Ort, an dem du je getanzt hast?

Am Strand, im Flughafen, in einer alten Kirche und in einem großen leeren Schwimmbad.

Erzähl uns einen „Fun Fact“ über dich, den nicht viele Leute kennen.

Ich war mit meiner Tanzpartnerin auf einer großen Einkaufsstraße in Belgrad unterwegs, da sind wir an einem Straßenmusiker vorbeigekommen, der Zigeunermusik gespielt hat. Wir haben angefangen zu tanzen und immer mehr Leute sind stehen geblieben und haben zugeschaut. Wir hatten viel Spaß — und der Musiker einen sehr erfolgreichen Tag.

(Zu) Was tanzt du heimlich in deinem Wohnzimmer?

Ich tanze in meiner Küche, am liebsten zu neuer Musik die ich entdecke, und zu lateinamerikanischer und afrikanischer Musik.

Erzähl uns, was du außerhalb des Tangos gerne machst.

Ich liebe es Gitarre zu spielen und zu singen, Dokumentarfilme zu schauen, zu Tango Events zu reisen und Freunde zum Kaffee treffen.

Unterricht mit Michael

  • Im Moment gibt es leider keine Kurse mit Michael. Wir informieren Dich in unserem Newsletter.

Lerne uns kennen...

Tango is alive.